Was ist Copy Trading

Copy Trading gilt in der Welt der Finanzen und des aktiven Spekulierens an den internationalen Börsen als ein Unterbereich des Social Tradings.
Beim Copy Trading trifft der Trader keine aktiven Handelsentscheidungen. Er ist inaktiv und wird daher als Follower bezeichnet.
Vielmehr stellt er Kapital zur Verfügung und folgt dann den Handelsentscheidungen eines oder mehrerer vorher ausgewählter Trader.
Der Follower hat dadurch die Möglichkeit ohne eigene Zeit und Gedanken in geeignete Strategien für den Handel an den Börsen zu investieren mit seinem Kapital den Handelsstrategien eines aktiven Traders zu folgen den er im Voraus z.B. aufgrund seines guten Track Records aus der Vergangenheit bestimmt hat.

Wie funktioniert Copy Trading
Um die Möglichkeit zu haben am Copy Trading teilzunehmen werden im Wesentlichen zwei Dinge zwingend vorausgesetzt.
Erstens, das entsprechende Kapital das beim Copy Trading eingesetzt werden soll.

Zweitens, die Eröffnung eines Verrechnungskontos und eines Depotkontos bei einem Finanzdienstleister der das Copy Trading seinen Kunden anbietet.
In Deutschland sind derzeit die bekanntesten Anbieter Ava Trade, eToro und Wikifolio.

Nachdem die obligatorischen Konten eröffnet und die Aufklärungsdokumente gemäß des deutschen Wertpapierhandelsgesetz vom Trader unterzeichnet worden sind kann der Handel mit dem Copy Trading beginnen.

Nachdem der Follower sich für das Kopieren der Strategie eines Traders entschieden hat werden die Trades des Followers automatisiert an die Größe des eigenen Kapital an die Trades des aktiven Traders geknüpft.

Das Kopieren der Trades des aktiven Traders ist legal und vom aktiven Trader gewünscht.
Der aktive Trader hat Kenntnis über seine Follower und ist prozentual anhand von Provisionen an der positiven Entwicklung des Kapitals beim Follower beteiligt.

Grundsätzlich existieren Alternativen zur direkten 1:1 Nachahmung der Trades des aktiven Traders.
Z.B. ist es möglich ausschließlich über dessen Trades als sogenanntes Signal informiert zu werden und im Folgenden eigenständig zu entscheiden ob und mit welchem Kapitaleinsatz man dem Handel des aktiven Traders folgen möchte.

Chancen und Risiken des Copy Tradings
Die Chancen und Risiken des Copy Tradings entsprechen exakt den Risiken die man eingehen würde als wenn man eigenständig aktiv an den Börsen handeln würde.
Einziger Unterschied ist, dass die Risiken des Trades nicht selbst vom Anleger bestimmt werden sondern vom aktiven Anleger bestimmt sind.
Der aktive Anleger unterliegt dabei allerdings keinem Fehlanreiz weil er im Gegensatz zu einem Vermögensverwalter mit seinem eigenen Kapital den Trade dem der Follower folgt ebenfalls eingeht und nur im Erfolgsfall für beide, also auch den Follower einen monetären Zugewinn erzielen kann.